Worauf sollte man bei der Absicherung bei Krediten achten?

Jeder Kreditnehmer sollte sich auch bei günstigen Krediten während der Tilgungsphase periodisch die Frage stellen, ob er den Kredit auch richtig abgesichert hat?
Es gibt fast unendlich viele Kreditinstitute mit unzählige vielen Angeboten. Wenn man einen Kredit aufnimmt – egal ob es sich um 500 oder 50.000 Euro handelt – sollte man für jeden halbwegs möglichen Fall abgesichert sein, der die Rückzahlung verhindert. Dies spiegelt sich auch in den Sicherheiten wieder, die bei bzw. vor Kreditvergabe geprüft werden. Dies ist auch der häufigste Grund dafür, dass ein Kredit abgelehnt wird. Auch ein schufafreier Kredit macht davon übrigens keine Ausnahme.

Was könnte passieren?

Unfälle, Krankheiten, Arbeitslosigkeit sind nur einige von vielen Beispielen. Die Absicherung des Kredites ist daher besonders wichtig. Je nachdem welche Kreditform (Baufinanzierung, Auto etc.) man gewählt hat, bieten Banken und Bausparkassen unterschiedliche Formen der Absicherung an. Die häufigste angebotene Form ist die RSV, die sogenannte Restschuldversicherung. Diese deckt die Zeiten ab, in denen es einem schwer fällt zu zahlen,verursacht durch Arbeitsverlust, Krankheit etc. Für Warenkredite ist diese Form der Absicherung sehr überlegenswert.
Im Baufinanzierungsgeschäft wird häufig auf die Risikolebensversicherung als „Rettungsanker“ zurückgegriffen. Hierbei handelt sich um eine Versicherung die lediglich den Tod des „Zahlers“ absichert. Hierbei gibt es auch verschiedene Formen, z.B. klasssich auf das Leben einer Person und/oder auf zwei verbundenen Leben (z.B. Ehepartner). Bei dieser Form der Risikoversicherung ist über die komplette Laufzeit die komplette Kreditsumme abgesichert. Eine weitere Möglichkeit wäre die Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme. Bei dieser Form der Absicherung sinkt die Versicherungssumme jedes Jahr um eine vereinbarte Summe, also paßt sich diese Versicherung der sinkenden Kreditkosten an. Je nachdem wie hoch die Versicherungssumme und die Laufzeit ist, ist ein Teil des Beitrages nicht mehr zu zahlen. Das liegt daran, dass der Beitrag nicht wie die Versicherungssumme sinkt, sondern stetig gleich bleibt. Aus diesem Grund sind die letzten Jahre dieser Versicherung beitragsfrei.
Also man sollte je nach Finanzierung eine Absicherung treffen. Welche die richtige ist,hängt von der Art der Finanzierung ab.

Weiterlesen

Ein Kommentar zu »Worauf sollte man bei der Absicherung bei Krediten achten?«

  1. 1 Anton

    Bei einem Kredit sollte man achten, das man gut abgesichert ist. Hier kann man Kreditvergleich durchführen: www …
    [Anm. Admin: ja genau! Solch dreiste Spamkommentare muss man fast schon wieder freischalten – vielleicht hilft es als Abschreckung]

Kommentar schreiben

Dein Kommentar mit Deiner Meinung ist willkommen! Alle Kommentare werden moderiert, Spam sofort entfernt.
Pflichtfelder: bitte alle Felder ausfüllen. Deine E-Mail-Adresse wird nur zum Missbrauchschutz temporär gespeichert und nicht weitergegeben.

Dein Kommentar:

Du: