Richtig fürs Alter vorsorgen

Das Thema Altersvorsorge wird immer wichtiger, denn allein auf die staatliche Rentenvorsorge kann sich heutzutage keiner mehr verlassen.
Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland wird vielmehr in den nächsten Jahrzehnten ein weiteres Absinken des Rentenniveaus erfolgen müssen. Das liegt ganz einfach darin begründet, dass immer weniger Beitragszahler (Erwerbstätige) die Renten von immer mehr Leistungsempfängern (Rentnern) zahlen müssen. Private Vorsorge ist hier also unabdingbar.
Doch welche Möglichkeiten stehen dem Sparer dabei zur Verfügung? Galten bisher Aktien und Sparpläne als das Nonplusultra so hat es der Staat mit der Einführung der für 2009 geplanten Abgeltungssteuer geschafft, diese Anlageformen nachhaltig zu schwächen, denn ab 2009 werden sowohl bei Aktien als auch bei Fonds Steuern auf die erzielten Kursgewinne erhoben und das unabhängig davon, wie lange der Anleger die betreffenden Papiere im Depot gehalten hat.
Welche Anlageform dabei von der Abgeltungssteuer betroffen ist, zeigt Ihnen die folgende Seite: Abgeltungssteuer. Aus deren Auflistung geht eine Form der Altersvorsorge hervor, die von denen neuen Regelungen unberührt bleibt, die Riester Rente. Mit ihr bleibt der Sparer nicht nur von den Regelungen der Abgeltungssteuer verschont, sondern profitiert von staatlichen Zulagen und der Absetzbarkeit der Einzahlungen im Rahmen seiner Steuererklärung. Aber auch bei der Riester Rente gibt es verschiedene Varianten, die sich in Punkto Rendite und Sicherheit gewaltig voneinander unterscheiden. So gibt es die beliebten Riester-Fondssparpläne, Banksparpläne und Rentenversicherungen. Die neu eingeführten Riester Fonds bieten dabei langfristig die besten Renditen, sind aber auch mit Kursschwankungen verbunden. Allen Riester-Sparformen gemein ist die Tatsache, dass sowohl alle Einzahlungen als auch alle staatlichen Zuschüsse garantiert sind. Es gibt also keinerlei Verlustrisiko in dieser Hinsicht.
Gerade jungen Leuten, deren staatliche Rentenzahlungen noch niedriger ausfallen werden, kann daher ein solcher Riester-Fondssparplan ans Herz gelegt werden. Die Möglichkeit, gut und gerne einhundert Prozent Mehrrendite gegenüber einer Rentenversicherung einzufahren, macht sich umso stärker bemerkbar, je länger die Sparphase dauert.

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Dein Kommentar mit Deiner Meinung ist willkommen! Alle Kommentare werden moderiert, Spam sofort entfernt.
Pflichtfelder: bitte alle Felder ausfüllen. Deine E-Mail-Adresse wird nur zum Missbrauchschutz temporär gespeichert und nicht weitergegeben.

Dein Kommentar:

Du: