Onlinezeit von Kindern

Zahlreiche Studien bescheinigen dem Internet eine parallele Existenz neben Fernsehen und Printmedien. Schaden würden sich diese Medien den meisten Studien zufolge gegenseitig kaum.

Nun gibt es eine aktuelle Studie, welche speziell die Online-Zeit von Kindern untersucht hatte. Das IPPR (Institute for Public Polica Research) hat den Jugendlichen im Internet dabei „über die Schulter gescchaut“.

Online-Zeit der Kinder zwischen 13 und 18 Jahren

Der Studie zufolge beträgt die Zeit, in der Kinder zwischen 13 und 18 Jahren online sind, pro Woche satte 20 Stunden.

Weitere Erkenntnisse der Studie:

  • meistbesuchte Seite sind Social-Networking-Seiten wie MySpace, Facebook, …
  • elterliche Aufsicht und Kontrolle ist kaum vorhanden
  • Sicherheitsschranken werden oft bewusst umgangen (älter machen, als Amdin einloggen, …)

Da Internetinhalte darüber hinaus nicht steuerbar sind, kommen viele Kinder mit unpassenden Inhalten bewusst und unbewusst in Kontakt. Jugendschutz greift hier also kaum.

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Dein Kommentar mit Deiner Meinung ist willkommen! Alle Kommentare werden moderiert, Spam sofort entfernt.
Pflichtfelder: bitte alle Felder ausfüllen. Deine E-Mail-Adresse wird nur zum Missbrauchschutz temporär gespeichert und nicht weitergegeben.

Dein Kommentar:

Du: