Meteoritenschwarm der Perseiden 2018

Meteoritenschwarm der Perseiden
Sternschnuppen bringen Glück. Wer noch Glück braucht, sollte auf den Meteoritenschwarm der Perseiden warten, der nach 2012, 2014, 2016 wieder vom 17. bis 24. August 2018 nahe des namens gebenden Sternbildes Perseus am Nachthimmel zu sehen ist – 2018 wegen dunklem Neumondes übrigens besonders gut. Dabei kreuzt die Erde den Meteoritenschwarm der Perseiden, der auf dem Weg zur Sonne ist. Die beste Beobachtungszeit des Meteoritenschwarm ist am Sonntag, 12. August 2018, zwischen 22 und 24 Uhr.

Google erinnert mit Doodle an den Meteoritenschwarm

Wer Google.de nutzt, wird von Google vermutlich wie bereits 2014 und 2016 mit einem Doodle an den Meteoritenschwarm der Perseiden erinnert. Das Doodle von 2014 visualisiert die Sichtbarkeit der Sternschnuppen am Nachthimmel. Die umgebenden Sternbilder bilden die Logobuchstaben von Google nach unt enstprechend natürlich nicht exakt den tatsächlichen Sternbildern.

Experten rechnen am Wochenende mit bis zu 100 Meteoren pro Stunde!

Meteoritenschwarm der Perseiden

Meteoritenschwarm der Perseiden

Sternbilder um den Meteoritenschwarm

Sternbild der Perseiden

Sternbild der Perseiden

Die Lichtverhältnisse sind leider nicht optimal, um den Meteoritenschwarm der Perseiden gut zu sehen. Da 2018 der Mond (Neumond) praktisch nicht scheint, fällt dieser Störfaktor weg. Die umgebenden Sternbilder sind Kassiopeia und Perseues, daher auch der Name „der Perseiden“. Diese findet man am besten wenn man vom Großen Wagen nördlich über dem sehr hellen Polarstern blickt. Alternativ hilt auch einen Sternen(bilder)-App wie Sterneatlas.
Die Sternschnuppen der Perseiden sind relativ hell und lang und zählen damit zu den eindrucksvollsten.
Der Höhepunkt liegt übrigens am 12. August 2018 gegen 23 Uhr.
Das folgende Video zeigt die Sternschnuppen im Zeitraffer (am Beispiel des Meteoritenschwarms 2012):

Für Zahlenfans

Die meist sehr kleinen Gesteinsbrocken (wenige Millimeter groß) rasen mit ca. 216.000 km/h in die Atmosphäre der Erde und verglühen zwischen 300 und 80 km Höhe aufgrund der Reibung.

Weiterführende Links zum Meteoritenschwarm der Perseiden

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Dein Kommentar mit Deiner Meinung ist willkommen! Alle Kommentare werden moderiert, Spam sofort entfernt.
Pflichtfelder: bitte alle Felder ausfüllen. Deine E-Mail-Adresse wird nur zum Missbrauchschutz temporär gespeichert und nicht weitergegeben.

Dein Kommentar:

Du: